Neue Wege gehen • Beratung • Qualifizierung • Umschulung • Weiterbildung

NetLogTS - Ausbildungsnetzwerk für Logistik, Transport und Service (Projektlaufzeit: 2007-2010)

Ein JOBSTARTER-Projekt der 2. Förderrunde

Themenschwerpunkt: Ausbildungsinitiative in ausgewählten Branchen (hier: Logistik, Transport und Serviceleistungen)

Zielregion: Ostwestfalen-Lippe (im Bezirk der Agenturen für Arbeit Bielefeld, Herford, Lippe (Detmold) und Paderborn)

Projektbeschreibung:

In 2005 betrug die ANR für Bielefeld 86,8, für Herford 89,1 und für Paderborn 89,3. OWL liegt im Landesschnitt im hinteren Bereich, besonders dramatisch ist die Lage in Bielefeld. Lediglich Lippe schneidet mit 97,9 besser ab.

In OWL ist der produzierende Sektor ein wichtiger Schwerpunkt für Wirtschaft und Arbeitsmarkt.

Als Folge dieses Schwerpunktes, aber auch des Strukturwandels (Entstehung von produktionsnahen Dienstleistungen), haben sich insbesondere entlang der A2 und der A 33 zahlreiche Logistik-Unternehmen angesiedelt. Es handelt sich um unterschiedliche Dienstleister.

In der Vergangenheit wurden in diesem Bereich vielfach angelernte Kräfte und Quereinsteiger eingesetzt. Die Qualitätssicherung und -verbesserung ist jedoch ein zentrales Ziel der Branche und wird zusammen mit einem veränderten Leistungsangebot zu einem erhöhten Fachkräftebedarf führen.

Bei der Branche (Logistik, Transport, Service) handelt es sich um eine Wachstumsbranche mit hohem Beschäftigungspotenzial.

Zielsetzung ist es, dieses Beschäftigungspotenzial im Hinblick auf Ausbildung intensiver zu erschließen.

Einer verstärkten Ausbildung stehen bislang einige strukturelle Hindernisse entgegen.

Ingesamt finden sich sowohl ausbildungsmüde Betriebe (die sich aus der Ausbildung zurückgezogen haben), ausbildungsunerfahrene Betriebe, hoch spezialisierte Betriebe (die bislang nicht ausgebildet haben) und ausbildende Betriebe (die ihr Potenzial nicht voll ausschöpfen).

Im Regelfall handelt es sich zudem um kleine und mittlere Unternehmen, die keine eigene Struktur für die Durchführung von Ausbildung haben.

Schließlich wurden in Frage kommende Berufe neu geordnet, einige neue Berufe sind hinzu gekommen.

Quantitatives Ziel ist die Akquisition von insgesamt 100 zusätzlichen Ausbildungsplätzen.
Darüber hinaus bestehen folgende qualitative Ziele:
Mindestens 20 Betrieben sollen ein thematisches Ausbildungsnetzwerk bilden.
Von den akquirierten Stellen sollen ca.10 Ausbildungsverhältnisse im Bereich Küchen, Möbel- und Umzugsservice liegen, ca. 6 Ausbildungsverhältnisse sollen im Bereich Fachkraft bzw. Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen realisiert werden.

Förderbausteine:

2007-2009:

    FB 1: Branchen- und Ausbildungsplatzpotenzialanalysen
    FB 3: Ausbildungsplatzentwicklung
    FB 4: Externes Ausbildungsmanagement / Begleitung der Ausbildung
    FB 5: Initiierung und Organisation von Verbundausbildung
    FB 8: Aufbau und Betreuung thematischer oder regionaler Ausbildungsnetzwerke

2009-2010:

    FB 3: Ausbildungsplatzentwicklung
    FB 4: Externes Ausbildungsmanagement / Begleitung der Ausbildung
    FB 5: Initiierung und Organisation von Verbundausbildung
    FB 8: Aufbau und Betreuung thematischer oder regionaler Ausbildungsnetzwerke

Hans-Jörg Berker

Telefon:
+49 (0)521 1647967
Telefax:
+49 (0)521 4002634
E-Mail:
Enable JavaScript to view protected content.

Marc Thiel

Telefon:
+49 (0)521 56064615
Telefax:
+49 (0)521 56064628
E-Mail:
Enable JavaScript to view protected content.
Mehr Infos unter: 0800 289 5 679 * * gebührenfrei