Neue Wege gehen • Beratung • Qualifizierung • Umschulung • Weiterbildung

Sach- und Fachkundelehrgang gem. § 53 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG)

Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen haben die abfallwirtschaftliche Tätigkeit ihres Betriebes vor Aufnahme der Tätigkeit der zuständigen Behörde anzuzeigen, es sei denn, der Betrieb verfügt über eine Beförderungserlaubnis nach § 54 KrWG für gefährliche Abfälle.

Für die Leitung und Beaufsichtigung des Betriebs Verantwortliche und das sonstige Personal müssen über die für ihre Tätigkeit notwendige Fach- oder Sachkunde verfügen.

Details

Thema: Sach- und Fachkundelehrgang gem. § 53 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG)
Bildungsbereich: Weiterbildungen/ Fortbildungen
Zielgruppen: Fach- und Führungskräfte, Fach- und Führungskräfte im Bereich "Entsorgung/ Abfall", Geschäftsführer/-innen, Niederlassungsleiter/-innen
Unterrichtsform: Tagesseminar
Preis: 260 € (MwSt. frei)
Preisinformationen:

Regulär 260,00€ (MwSt.frei), zzgl. 70,00€ Literatur
BVWL-Mitglieder 240,00€ (MwSt.frei), zzgl. 70,00€ Literatur

Zeitraum: 29.02.2020 - 29.02.2020 Uhrzeit: 8:00 - 16:30 Uhr
Veranstaltungsort: Hotel Restaurant Münnich
Heeremansweg 13
48167 Münster

Die Anzeige – und Erlaubnisverordnung (AbfAEV) weist als Voraussetzung § 53 KrWG aus: Nachweis einer zweijährigen praktischen Tätigkeit über die vom Betrieb angezeigte Tätigkeit oder Nachweis einer einjährigen praktischen Tätigkeit beim abgeschlossenen Studium des Ingenieurswesens, der Chemie, der Biologie oder der Physik oder Nachweis einer einjährigen praktischen Tätigkeit bei einer technischen Fachschulausbildung, einer Qualifikation als Meister oder einer kaufmännischen Berufsausbildung hinsichtlich der angezeigten Betriebstätigkeit. Bei Fehlen dieser Kenntnis muss die Sach- und Fachkunde zumeist über einen Lehrgang erlangt werden.

Hinsichtlich der Ausgestaltung eines Lehrgangs für Personen im Bereich der nicht gefährlichen Abfälle liegen keine Vorgaben seitens der LAGA oder des BMUB bzw. der Bundesländer vor. Sinnvoll ist ein Eintageslehrgang mit 8-10 Unterrichtseinheiten. Darüber hinaus ist die zuständige Behörde berechtigt, von Verantwortlichen Personen den Nachweis eines behördlicherseits anerkannten Lehrgangs (d. h. gem. § 54 und § 56 KrWG) zu verlangen. Bitte klären Sie mit der für Sie zuständigen Umweltbehörde (in NRW: Kreis oder Kreisfreie Stadt), ob der Tageslehrgang akzeptiert wird!

 

Inhalte
Folgende Lehrinhalte werden abgedeckt:
1. Vorschriften des Abfallrechts und sonstige abfallrelevante Umweltvorschriften
2. Vorschriften des Gefahrstoffrechts und Arbeitsschutzregelungen
3. Haftungs- und strafrechtliche Risiken im Entsorgungsbereich
4. Umwelteinwirkungen und sonstige Gefahren, die von Abfällen ausgehen können, sowie Maßnahmen zu deren Verhinderung oder Beseitigung
5. Kreislaufwirtschaft

Seminarliteratur
Fachkunde Abfall:  Verkehrsverlag Fischer, neueste Auflage; Prof. Dr. Norbert Müller, Dr. Joachim Brand
Abfallrecht:             Verkehrsverlag Fischer, neueste Auflage, Sammlung wichtiger Vorschriften im KrWG

Zielgruppe
Unternehmer (Abfallbeförderer, Entsorger) sowie für die Leitung und Beaufsichtigung verantwortliche Personen.

Referenten
Herr Dipl.-Ing. Wolfgang Hennemann (Bezirksregierung Münster)
Herr Dipl.-Vw. Benedikt Althaus

Lehrgangsleitung
Herr Dipl.-Vw. Benedikt Althaus

Anmeldung
Verbindliche Anmeldung mittels Anmeldebogen per E-Mail, Fax oder Brief (an das Bildungswerk Verkehr Wirtschaft Logistik NRW e. V.). Ca. 4 Wochen vor Beginn des Lehrgangs erhalten Sie Anmeldebestätigung und Rechnung.


Stephanie Sittko

Telefon:
+49 (0)251 6061458
Telefax:
+49 (0)251 6061414
E-Mail:
Enable JavaScript to view protected content.
Mehr Infos unter: 0800 289 5 679 * * gebührenfrei

Veranstaltungsort

Hotel Restaurant Münnich
Heeremansweg 13
48167 Münster