Neue Wege gehen • Beratung • Qualifizierung • Umschulung • Weiterbildung

Gepr. Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik (IHK)

Die Aufstiegsfortbildung zum/zur Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik vertieft und erweitert die während der Ausbildung und der beruflichen Praxis erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten über das Speditions- und Logistikgewerbe. Die Lehrgangsteilnehmer sollen nach der Fortbildung in der Lage sein, mit dem neu erworbenen Wissen auch komplexere logistische und verkehrswirtschaftliche Problemstellungen analysieren und lösen zu können. Ein weiteres Ziel der Fortbildung ist die Vorbereitung der angehenden Fachwirte für Güterverkehr und Logistik auf die möglichen Aufgaben im mittleren Management speditions- und logistikorientierter Unternehmen und die damit verbundene Leitungs- und Führungsverantwortung innerhalb dieser Unternehmen.

Details

Thema: Gepr. Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik (IHK)
Bildungsbereich: Weiterbildungen/ Fortbildungen
Zielgruppen: Fach- und Führungskräfte
Unterrichtsform: Berufsbegleitend
Preis: Auf Anfrage
Zeitraum: Juni 2019 - März 2021 Uhrzeit: Auf Anfrage
Veranstaltungsort: BVWL NRW e.V.
Im Spähenfelde 51
44143 Dortmund

Zielgruppe:
Die Aufstiegsfortbildung zum/zur Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik richtet sich an erfahrene Praktiker speditions- und logistikorientierter Unternehmen, die bereit sind ihre beruflichen Aussichten durch eine berufsbegleitende Fortbildung zu sichern und auch Verantwortung innerhalb der Unternehmen zu übernehmen.

Aufgaben und Tätigkeiten:
Fachwirte/-innen für Güterverkehr und Logistik üben qualifizierte Tätigkeiten und Funktionen in speditions- und logistikorientierten Unternehmen aus, insbesondere seien hier Logistikunternehmen, Speditionen, Schifffahrtsunternehmen, Luftverkehrsbetriebe, sowie die Deutsche Bahn AG genannt.
Dort arbeiten sie, im Rahmen der geltenden rechtlichen, wirtschaftlichen und politischen Bedingungen, bei der Konzeption und Realisierung von Verkehrsdienstleistungen mit. Diese realisieren sie unter Einsatz der betriebs- und personalwirtschaftlichen Steuerungselemente.
Fachwirte/-innen für Güterverkehr und Logistik entscheiden in enger Abstimmung mit ihren Vorgesetzten über die Ziele des Unternehmens, deren Entwicklungsstrategien und die jeweiligen Vorgehensweisen.
Sie erledigen ebenfalls, je nach ihrem betrieblichen Einsatzgebiet, die mit der Planung, Durchführung und Überwachung von Transportaufträgen im Zusammenhang stehenden Aufgaben.

Fortbildungsinhalte:

  • Entwickeln und Vermarkten von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen
    - Mitwirken bei der Gestaltung und Weiterentwicklung des Qualitäts- und Umweltmanagements
    - Bewerten der Entwicklungen auf den nationalen und internationalen Güterverkehrs- und Logistikmärkten und Ableiten von Maßnahmen
    - Ermitteln von Kundenbedürfnissen und Beraten von Kunden
    - Analysieren und Bewerten von Ausschreibungen
    - Entwickeln von Prozessabläufen
    - Erarbeiten, Präsentieren und Verhandeln von Leistungsangeboten
    - Mitwirken bei der Entwicklung und Umsetzung eines Marketingplans
     
  • Erstellen von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen
    - Planen, Steuern und Optimieren von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen
    - Erstellen von Ausschreibungen für die Vergabe von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen und Bewerten von Angeboten
    - Analysieren der Kosten und Erträge der Leistungserstellung sowie Ableiten und Umsetzen von Maßnahmen
    - Beurteilen der wirtschaftlichen Situation von Unternehmen anhand von Kennzahlen
    - Mitwirken bei der Aufstellung, Überwachung und Anpassung von Budgets
    - Umsetzen von internen und externen Auflagen zur Lieferkettensicherheit
    - Berücksichtigen von außenwirtschaftlichen Vorschriften bei der Planung von Lieferketten.
     
  • Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit
    - situationsgerechtes Kommunizieren mit internen und externen Partnern sowie zielgerichtetes Einsetzen von Präsentationstechniken
    - Festlegen und Begründen von Kriterien für die Personalauswahl sowie Mitwirken bei der Personalrekrutierung
    - Planen und Steuern des Personaleinsatzes
    - Anwenden von situationsgerechten Führungsmethoden
    - Planen und Durchführen der Berufsausbildung
    - Fördern der beruflichen Entwicklung und Weiterbildung
    - von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
    - Gestalten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Zulassungsvoraussetzungen:

(Auszug aus der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Fachwirt für Güterverkehr und Logistik und Geprüfte Fachwirtin für Gütersverkehr und Logistik vom 13.02.2013)

§ 2 Zulassungsvoraussetzungen

(1)    Zur Prüfung ist zuzulassen, wer
1.    eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf für den Bereich Güterverkehr und Logistik und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
2.    eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
3.    eine mindestens fünfjährige Berufspraxis
nachweist.

(2)    Die Berufspraxis nach Absatz 1 muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den in §1 Absatz 2 genannten Aufgaben haben.

(3)    Abweichend von Absatz 1 ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Anmerkung zum §2: Die Voraussetzungen müssen zum Zeitpunkt der schriftlichen Prüfungen erfüllt sein.

Zur vollständigen Verordnung

Förderung:
Die Fortbildung ist förderfähig im Rahmen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (Aufstiegs-BAföG). Nähere Informationen finden Sie unter www.aufstiegs-bafoeg.de.

Erwerb des IHK-Ausbilderscheins:
Bei erfolgreicher Teilnahme an der Fortbildung ist durch Unterrichtsanrechnung der Erwerb des IHK-Ausbilderscheines (AdA) durch einen kurzen Zusatzkurs möglich! Lassen Sie sich von uns beraten!


Ulrich Kleine Bußmann

Telefon:
+49 (0)251 6061468
Telefax:
+49 (0)251 6061463
E-Mail:
Enable JavaScript to view protected content.
Mehr Infos unter: 0800 289 5 679 * * gebührenfrei

Veranstaltungsort

BVWL NRW e.V.
Im Spähenfelde 51
44143 Dortmund