Neue Wege gehen • Beratung • Qualifizierung • Umschulung • Weiterbildung

23.03.2018

Für Arbeitnehmer - Staatliche Förderung von Logistik-Fortbildungen

Lebenslanges Lernen? Weiterbildung? Wie kann dies finanziert werden?

Diese Frage stellen sich immer wieder Arbeitnehmer aus der Speditions- und Logistikbranche. Private Finanzierung, Stipendienmodelle, Förderung über Verbände oder eine Staatliche Förderung – die Liste der Finanzierungsmöglichkeiten ist lang.

Insbesondere junge Arbeitnehmer, die auf der Suche nach der passenden Fortbildung sind, müssen sich die Frage stellen, wie Sie ihre Karriereplanung so gestalten können, dass die Fortbildungsgebühren, und bei Fortbildungen in Vollzeit ihre Lebenshaltungskosten, abgesichert sind.

Das Aufstiegs-BAföG – ehemals Meister-BAföG – bietet eine staatliche Förderung in Form eines Zuschusses in Verbindung mit einem zinsgünstigen Darlehen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), das vielen Arbeitnehmern – unabhängig von Ihrem eigenen Einkommen und Vermögen (auch der Eltern) – eine finanzielle Förderung ihrer Fortbildungsbemühungen ermöglicht. Die Höchstsumme, die im Rahmen des Aufstiegs-BAföG gefördert wird beträgt aktuell 15.000,- Euro.

Wichtig bei der Auswahl einer geeigneten Weiterbildungsinstitution ist, dass diese über eine entsprechende Zertifizierung (z.B. nach DIN EN ISO 9001 oder AZAV) verfügen muss, um Ihren Kunden eine finanzielle Förderung durch den Staat zu ermöglichen.

Das Bildungswerk Verkehr Wirtschaft Logistik NRW e.V. (BVWL) mit seinen Standorten in Nordrhein-Westfalen ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und AZAV und ermöglicht somit seinen Kunden eine Förderung über das Aufstiegs-BAföG.

Beim BVWL kann die IHK-Aufstiegsfortbildung zum/zur Gepr. Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik (IHK) mit Mitteln aus dem Aufstiegs-BAföG finanziert werden. Voraussetzung ist eine anerkannte, abgeschlossene einschlägige Erstausbildung oder ein vergleichbarer Berufsabschluss. Die Förderung kann nur einmalig für eine Aufstiegsfortbildung in Anspruch genommen werden.

 

Mehr Informationen zum Aufstiegs-BAföG (u.a. einen Förderrechner) finden Sie hier.

Informationen zu den IHK-Aufstiegsfortbildungen bei BVWL NRW e.V. finden Sie hier.