Neue Wege gehen • Beratung • Qualifizierung • Umschulung • Weiterbildung

25.10.2017

BVWL beim europäischen Austausch zum Fachkräftemangel in der Logistik

Beim Jahrestreffen der European Transport Training Association (EuroTra), einem Zusammenschluß von europäischen Trainingsanbietern, am 25. Oktober 2017 diskutierten die Anwesenden Ländervertreter/innen über Wege aus dem Fachkräftemangel.

Beim Institut für Transport und Logistik Belgien (ITLB), direkt gegenüber der Europäischen Kommission in Brüssel, informierten die EuroTra-Mitglieder aus Belgien, Frankreich, Ungarn, Schweden, Finnland, Dänemark und Deutschland über die aktuellen Entwicklungen der Logistik in den jeweiligen Ländern. Das Thema „Fachkräftemangel“ war ein dominierendes Thema und wurde intensiv diskutiert. Der Fachkräftemangel ist in den meisten Mitgliedsländern, vor allem bei den Berufskraftfahrern, sehr deutlich spürbar und wirkt sich bereits bedeutend aus. Deshalb stellten die Anwesenden nationale und internationale Projekte vor, die aufzeigten, an welchen „Stellschrauben“ noch zu drehen ist. Das BVWL NRW e.V stellte das JOBSTARTER plus-Projekt „LogiMatch – Unterstützung der KMU der Transportlogistik bei der Erschließung neuer Wege in die Berufsausbildung“ vor und diskutierte die Erfahrungen mit den Konferenzteilnehmern. Auch die Erfahrungen aus dem LogistikCluster-NRW-Projekt, gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW sowie der Europäischen Union fanden offene Ohren und großes Interesse.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass ein solcher Austausch für alle neue Ideen und Impulse bringt und darin bestärkt, weitere Initiativen gegen den „War of Talents“ zu starten, um einer Branche, die in ganz Europa eine der größten Wirtschaftsbereiche darstellt, neue Perspektiven im Bereich des Personalmanagements zu eröffnen.