Neue Wege gehen • Beratung • Qualifizierung • Umschulung • Weiterbildung

Gefahrgutfahrer-Schulung (nach Kapitel 8.2 ADR) - ADR-Aufbaukurs Klasse 1 (Explosive Stoffe und Gegenstände mit Explosivstoffen)

Führer von Fahrzeugen, die gefährliche Güter befördern, müssen bei Aufnahme ihrer Beschäftigung eine Erstschulung (ADR-Basiskurs und ggfls. Aufbaukurse) und bei Ausübung ihres Berufs alle fünf Jahre eine ADR-Auffrischungsschulung absolvieren. Erst- und Auffrischungsschulung schließen jeweils mit einer Prüfung durch die zuständige Industrie- und Handelskammer (IHK) ab.

Die ADR-Schulungsbescheinigung (ADR-Card/ ADR-Schein) bestätigt, dass der Fahrzeugführer an einer Schulung teilgenommen und die IHK-Prüfung bestanden hat. Die Erstschulung besteht aus Basiskurs und ggfls. Aufbaukursen. Das zu befördernde Gut und die Menge bestimmen, welche Erstschulungen nachgewiesen werden müssen.

Wichtigstes Ziel der Schulung ist es, den Fahrzeugführern die Gefahren bewusst zu machen, die mit der Beförderung gefährlicher Güter verbunden sind, und ihnen Grundkenntnisse zu vermitteln, die erforderlich sind, um die Gefahr eines Zwischenfalls auf ein Mindestmaß zu beschränken und, sofern ein solcher eintritt, ihnen zu ermöglichen, die Maßnahmen zu treffen, die für ihre eigene Sicherheit, die der Allgemeinheit und zum Schutz der Umwelt sowie zur Begrenzung der Folgen des Zwischenfalls erforderlich sind.

Details

Thema: Gefahrgutfahrer-Schulung (nach Kapitel 8.2 ADR) - ADR-Aufbaukurs Klasse 1 (Explosive Stoffe und Gegenstände mit Explosivstoffen)
Bildungsbereich: Weiterbildungen/ Fortbildungen
Zielgruppen: Kraftfahrer*innen (m/w/d)
Unterrichtsform: Berufsbegleitend
Zusatzinformationen:

Die IHK-Prüfung erfolgt nach dem Unterricht.

Preis: 197 € (MwSt. frei)
Preisinformationen:

Inkl. Unterrichtsmaterialien und IHK-Prüfungsgebühr

Zeitraum: 24.10.2020 - 24.10.2020 Uhrzeit: 08:00-17:00 Uhr
Veranstaltungsort: BVWL NRW e.V.
Rembrandtstr. 1-3
33649 Bielefeld

Lehrgangsziel:
Erwerb der Erlaubnis für den Transport von Explosivstoffen gem. ADR.

Lehrgangsinhalte:
Der Aufbaulehrgang vermittelt zusätzliche Kenntnisse für den Transport von explosiven Stoffen und Gegenständen. Die Inhalte des Basiskurses werden vorausgesetzt.

- Notwendigkeit gesetzlicher MaßnahmenAufbau der Klasse 1
- Relevante Paragraphen des Sprengstoffgesetzes
- Eigenschaften der Stoffe der Klasse 1
- Auslösungsmöglichkeiten der chemischen Reaktion
- Schädigungsmöglichkeiten auf den menschlichen Körper
- Schädigungsmöglichkeiten auf die Umwelt
- Zusätzliche Begleitpapiere nach Kap. 5.4.1.2.1 c) und d), Kap. 8.1.2.2 a) und Kap. 9.1.2
- Zusätzliche Angaben im Beförderungspapier bei Gütern der Klasse 1
- Fahrzeug- und Beförderungsarten
- Verpackungsanforderungen für die Klasse 1
- Kennzeichnung und Bezettelung auf Versandstücken
- Kennzeichnung der Beförderungseinheiten
- Be- und EntladenBesondere Vorschriften bei der Durchführung von Beförderungen von Gütern der Klasse 1
- Pflichten und Verantwortlichkeiten des Fahrzeugführers
- Allgemeine und spezielle Maßnahmen nach Unfällen mit Gütern der Klasse 1

Abschluss:
Theoretische Prüfung durch die IHK. Erweiterung der ADR-Schulungsbescheinigung (ADR-Card/ ADR-Schein) um den Aufbaukurs.

Prüfungen:
Die Prüfungen werden von der Industrie– und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld abgenommen.
Prüfungsdauer: 30 Minuten (15 Fragen)


Hans-Jörg Berker

Telefon:
+49 (0)521 1647967
Telefax:
+49 (0)521 4002634
E-Mail:
Enable JavaScript to view protected content.
Mehr Infos unter: 0800 289 5 679 * * gebührenfrei

Veranstaltungsort

BVWL NRW e.V.
Rembrandtstr. 1-3
33649 Bielefeld