Neue Wege gehen • Beratung • Qualifizierung • Umschulung • Weiterbildung

Angebote für Ausbildende

Hier finden Sie unsere Vorbereitungslehrgänge auf die AEVO-Prüfungen in NRW.

Vorbereitungslehrgänge auf die AEVO-Prüfungen

Sie werden im Rahmen vom Blended Learning zielgerichtet auf die theoretische und praktische Prüfung nach AEVO (= Ausbilder-Eignungsverordnung) vorbereitet. Blended Learning ist eine Kombination aus Präsenzphasen und Online-Learning. Sie bietet Ihnen eine zeit- und ortsunabhängige Möglichkeit, sich für die AEVO-Prüfungen fit zu machen. Die Teilnehmer benötigen für den Lehrgang ein digitales Medium.

Mit dem sog. "AdA-Schein", erwerben Sie die Berechtigung auszubilden.

Die erworbenen Kenntnisse sind in einer theoretischen und praktischen Prüfung nachzuweisen.

Mehr dazu

Sie werden im Rahmen vom Blended Learning zielgerichtet auf die theoretische und praktische Prüfung nach AEVO (= Ausbilder-Eignungsverordnung) vorbereitet. Blended Learning ist eine Kombination aus Präsenzphasen und Online-Learning. Sie bietet Ihnen eine zeit- und ortsunabhängige Möglichkeit, sich für die AEVO-Prüfungen fit zu machen. Die Teilnehmer benötigen für den Lehrgang ein digitales Medium.

Mit dem sog. "AdA-Schein", erwerben Sie die Berechtigung auszubilden.

Die erworbenen Kenntnisse sind in einer theoretischen und praktischen Prüfung nachzuweisen.

Mehr dazu

Fachwirte (IHK) werden nach der im Berufsbildungsgesetz erlassenen Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) vom schriftlichen Teil der Prüfung befreit. Es muss demnach nur der praktische Teil der Ausbilderprüfung vor der IHK abgelegt werden. Die Kenntnisse sind in einer praktischen Prüfung nachzuweisen.

Dieses Angebot wird von uns im Blended Learning-Format angeboten und richtet sich an die Fachwirte, die aufgrund des erfolgreichen Abschlusses als Fachwirt/in (IHK) lt. der jeweils geltenden Prüfungsordnung von der theoretischen AEVO-Prüfung befreit sind.

Mehr dazu

Weitere Angebote

Ausbilder*innen (m/w/d) die Unterrichte im Sinne des § 2 Abs. 2 und des § 4 Abs. 2 BKrFQV durchführen, haben ihre Kenntnisse regelmäßig durch eine Fortbildung (24 Stunden à 60 Min.), die alle Gebiete (Kenntnisbereiche 1-3) erfassen soll, die für diese berufliche Tätigkeit des Ausbilders, der Ausbilderin (m/w/d) von Bedeutung sind, zu aktualisieren.

Sie ist spätestens alle 4 Jahre zu absolvieren.

Die Seminartage können auch einzeln gebucht werden..

Mehr dazu

Ausbilder*innen (m/w/d) die Unterrichte im Sinne des § 2 Abs. 2 und des § 4 Abs. 2 BKrFQV durchführen, haben ihre Kenntnisse regelmäßig durch eine Fortbildung (24 Stunden à 60 Min.), die alle Gebiete (Kenntnisbereiche 1-3) erfassen soll, die für diese berufliche Tätigkeit des Ausbilders, der Ausbilderin (m/w/d) von Bedeutung sind, zu aktualisieren.

Sie ist spätestens alle 4 Jahre zu absolvieren.

Die Seminartage können auch einzeln gebucht werden..

Mehr dazu