Neue Wege gehen • Beratung • Qualifizierung • Umschulung • Weiterbildung

Bildungsangebote

Egal ob Erstausbildung, Existenzgründung, Fortbildung oder berufliche Veränderung: Mit unserem Bildungsangebot machen wir Sie fit für die Herausforderungen des Berufslebens in der Logistikbranche. Finden Sie hier passende Angebote:

Seminare für Fach- und Führungskräfte 2019

Hier gelangen Sie zu unseren Seminaren für Fach- und Führungskräfte.

Mehr dazu…

Qualifizierungen/ Umschulungen

Hier gelangen Sie schnell zu unseren Qualifizierungs- und Umschulungsangeboten in NRW.

Mehr dazu…

Angebote für Auszubildende

Hier finden Sie unsere Prüfungsvorbereitungskurse und Zusatzqualifikationen für Auszubildende in NRW.

Mehr dazu…

FABS

Unsere Fahrlehrerausbildungsstätte mit Sitz in Münster ist Ihr kompetenter und verlässlicher Partner im Bereich Fahrlehrerausbildung, Fortbildung, gesetzliche Qualifizierung und Unternehmensberatung.

Mehr dazu…

Bildungswerk Verkehr Wirtschaft Logistik NRW e.V.

Das Bildungsinstitut des Arbeitgeber- und Unternehmerverbandes Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V.

Qualifizierungen/ Umschulungen

Weiterbildungen/ Fortbildungen

Seminare für Fach- und Führungskräfte

Qualifizierungen/ Umschulungen

Sie wollen sich beruflich umorientieren und neue Perspektiven für sich erschließen? Wenn es darum geht neue Wege im Berufsleben einzuschlagen, dann ist unser Angebot das Richtige für Sie. Ob eine sechsmonatige Qualifizierung oder eine komplette Umschulung über bis zu vierundzwanzig Monate. Egal ob der gewerblich-technische oder der kaufmännische Bereich. Es gibt viele Zugangsmöglichkeiten zu den zukunftssicheren Berufen der Logistik.

Mehr Informationen

Weiterbildungen/ Fortbildungen

Unser Angebot an Fortbildungen ebnet Ihnen Wege, wenn es darum geht sich beruflich zu entwickeln. Erlangen Sie ergänzende Qualifikationen, etwa im Rahmen einer Gefahrgutfahrerschulung (ADR). Oder erweitern Sie Ihre Kompetenzen - durch eine Verkehrsleiterschulung (Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr IHK) oder eine Aufstiegsfortbildung zum Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik (IHK). Unser Angebot macht Sie fit für zukünftige berufliche Herausforderungen.

Mehr Informationen

Angebote

Das Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) regelt in Deutschland die Güterbeförderung mit Kraftfahrzeugen für den gewerblichen Güterkraftverkehr und den Werkverkehr. Wer sich als Unternehmer im gewerblichen Güterkraftverkehr mit Fahrzeugen über 3,5 Tonnen selbstständig machen will, benötigt dazu neben der Gewerbeanmeldung eine Güterschadenhaftpflichtversicherung und eine Transportgenehmigung.
Um die Transportgenehmigung bei der zuständigen Verkehrsbehörde zu erhalten, muss der Unternehmer drei Bedingungen erfüllen: persönliche Zuverlässigkeit, finanzielle Leistungsfähigkeit und fachliche Kenntnisse.
Der Nachweis der fachlichen Kenntnisse kann u.a. über das erfolgreiche Bestehen einer "Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr" vor einer Industrie- und Handelskammer nachgewiesen werden. Zur besseren Vorbereitung auf diese Fachkundeprüfung bietet Ihnen das BVWL einen eigenen Vorbereitungslehrgang an.
 

Mehr dazu

Führer von Fahrzeugen, die gefährliche Güter befördern, müssen bei Aufnahme ihrer Beschäftigung eine Erstschulung und bei Ausübung ihres Berufs alle fünf Jahre eine Auffrischungsschulung absolvieren. Erst- und Auffrischungsschulung schließen mit einer Prüfung ab. Die ADR-Bescheinigung bestätigt, dass der Fahrzeugführer an einer Schulung teilgenommen und die Prüfung bestanden hat. Die Erstschulung besteht aus Basiskurs und Aufbaukursen. Das zu befördernde Gut und die Menge bestimmen, welche Erstschulungen nachgewiesen werden müssen. Wichtigstes Ziel der Schulung ist es, den Fahrzeugführern die Gefahren bewusst zu machen, die mit der Beförderung gefährlicher Güter verbunden sind, und ihnen Grundkenntnisse zu vermitteln, die erforderlich sind, um die Gefahr eines Zwischenfalls auf ein Mindestmaß zu beschränken und, sofern ein solcher eintritt, ihnen zu ermöglichen, die Maßnahmen zu treffen, die für ihre eigene Sicherheit, die der Allgemeinheit und zum Schutz der Umwelt sowie zur Begrenzung der Folgen des Zwischenfalls erforderlich sind.

Mehr dazu

Die Aufstiegsfortbildung zum/zur Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik vertieft und erweitert die während der Ausbildung und der beruflichen Praxis erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten über das Speditions- und Logistikgewerbe. Die Lehrgangsteilnehmer sollen nach der Fortbildung in der Lage sein, mit dem neu erworbenen Wissen auch komplexere logistische und verkehrswirtschaftliche Problemstellungen analysieren und lösen zu können. Ein weiteres Ziel der Fortbildung ist die Vorbereitung der angehenden Fachwirte für Güterverkehr und Logistik auf die möglichen Aufgaben im mittleren Management speditions- und logistikorientierter Unternehmen und die damit verbundene Leitungs- und Führungsverantwortung innerhalb dieser Unternehmen.

Mehr dazu

Das Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) regelt in Deutschland die Güterbeförderung mit Kraftfahrzeugen für den gewerblichen Güterkraftverkehr und den Werkverkehr. Wer sich als Unternehmer im gewerblichen Güterkraftverkehr mit Fahrzeugen über 3,5 Tonnen selbstständig machen will, benötigt dazu neben der Gewerbeanmeldung eine Güterschadenhaftpflichtversicherung und eine Transportgenehmigung.
Um die Transportgenehmigung bei der zuständigen Verkehrsbehörde zu erhalten, muss der Unternehmer drei Bedingungen erfüllen: persönliche Zuverlässigkeit, finanzielle Leistungsfähigkeit und fachliche Kenntnisse.
Der Nachweis der fachlichen Kenntnisse kann u.a. über das erfolgreiche Bestehen einer "Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr" vor einer Industrie- und Handelskammer nachgewiesen werden. Zur besseren Vorbereitung auf diese Fachkundeprüfung bietet Ihnen das BVWL einen eigenen Vorbereitungslehrgang an.
 

Mehr dazu

Das Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) regelt in Deutschland die Güterbeförderung mit Kraftfahrzeugen für den gewerblichen Güterkraftverkehr und den Werkverkehr. Wer sich als Unternehmer im gewerblichen Güterkraftverkehr mit Fahrzeugen über 3,5 Tonnen selbstständig machen will, benötigt dazu neben der Gewerbeanmeldung eine Güterschadenhaftpflichtversicherung und eine Transportgenehmigung.
Um die Transportgenehmigung bei der zuständigen Verkehrsbehörde zu erhalten, muss der Unternehmer drei Bedingungen erfüllen: persönliche Zuverlässigkeit, finanzielle Leistungsfähigkeit und fachliche Kenntnisse.
Der Nachweis der fachlichen Kenntnisse kann u.a. über das erfolgreiche Bestehen einer "Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr" vor einer Industrie- und Handelskammer nachgewiesen werden. Zur besseren Vorbereitung auf diese Fachkundeprüfung bietet Ihnen das BVWL einen eigenen Vorbereitungslehrgang an.
 

Mehr dazu

Seminare für Fach- und Führungskräfte

Als Bildungsträger des Verband Verkehrswirtschaft und Logistik NRW e.V. kennen wir die allgemeinen Bildungsbedarfe der Logistik-Branche und bilden sie mit unserem Angebot ab.

Beruflichen Erfolg sichern und sich auf neue Anforderungen vorbereiten. Unser Angebot an Seminaren für Fach- und Führungskräfte stattet Sie mit dem nötigen Rüstzeug aus.
Die Entwicklung von Soft-Skills im Bereich Mitarbeiterführung und Selbstmanagement steht dabei ebenso im Fokus, wie benötigte Hard-Skills, etwa die Kalkulation von Logistikprojekten. Ergänzt wird die Angebotspalette durch die Vermittlung und Aktualisierung von Faktenwissen, etwa zu rechtlichen und verwaltungstechnischen Themen.

Mehr Informationen

Angebote

Umgang mit besonderen Herausvorderungen im Führungsalltag.

In vielen Firmen und Organisationen wachsen Mitarbeiter aus dem Haus in Führungsaufgaben hinein. Nicht selten übernehmen sie dabei die Leitung ihres eigenen Teams und werden somit neuer Vorgesetzter ihrer früheren Kollegen. Dabei machen die neuen Chefs meist die Erfahrung, dass im Verhältnis zu den bisherigen Kollegen nichts mehr so zu sein scheint wie bisher.

Mehr dazu

Ob bei der gemeinsamen Problemlösung, in der Diskussion, bei der Leistungsbeurteilung oder wenn es um Zielvereinbarung geht – immer ist das persönliche Gespräch mit dem Mitarbeiter ein unverzichtbares Werkzeug der Führungskraft. Zielführende Kommunikation und eine erfolgreiche Gesprächsführung bieten Ihnen die Chance, Mitarbeiter von Ihrem Anliegen zu überzeugen.
Viele Menschen konzentrieren sich im Gespräch fast ausschließlich auf den Inhalt und kaum auf die Art der Gesprächsführung, dabei trägt diese den weitaus größeren Teil zum Erfolg eines Gesprächs bei. Der persönliche Eindruck und das Auftreten sind dabei wirkungsvoller als reine Daten, Zahlen und Fakten.

Mehr dazu

Trotz Qualitätsmanagement kann es auch in der bestorganisierten Spedition zu Schäden kommen. Dann gilt es die wirtschaftlichen Schäden für das eigene Unternehmen zu minimieren, indem der Verur-sacher der Schäden analysiert wird. Des Weiteren muss eine effiziente Kundenbetreuung erfolgen, um den Kunden trotz dieser Unannehmlichkeit weiter ans Unternehmen binden zu können. Hierbei wird ein großes Detailwissen und eine gute Dialog- und Kommunikationsfähigkeit von den Mitarbeitern gefordert.

Mehr dazu

Bildungsstandorte

Dortmunder U

Dortmund

Im Spähenfelde 51
44143 Dortmund

Telefon: +49 (0)231 5569800
Telefax: +49 (0)231 55698077
E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.

Anfahrt

Angebote

  • Für diese Geschäftsstelle wurden keine Angebote gefunden.

Aktuelles

04.07.2019

VVWL und BVWL unterstützen Verkehrssicherheits-Aktionstag der Polizei

Am Mittwoch, 3. Juli 2019 führte die Autobahnpolizei Münster gemeinsam mit Partnern einen Aktionstag insbesondere für Berufskraftfahrer/-innen und Ferienreisende durch.

Mehr…
23.05.2019

Verein PROFI - Pro Fahrer-Image zur Verbesserung des Fahrer- und Logistik-Image gegründet

Mehr…
20.05.2019

Generalversammlung der EuroTra - Mitglieder wählen neues Präsidium

Die Generalversammlung der EuroTra fand diesmal auf Einladung des rumänischen EuroTra-Mitglieds FATII vom 16. bis 17. Mai 2019 in Cluj-Napoca, der zweitgrößten Stadt Rumäniens, statt.

Mehr…
10.05.2019

Weiterbildungs- und Qualifizierungsmesse des Jobcenters Kreis Steinfurt

Das BVWL informierte im Kreishaus Steinfurt über ihre Fortbildung-, Qualifizierungs- und Umschulungsangebote auf der "Weiterbildungs- und Qualifizierungsmesse" des Jobcenters Kreis Steinfurt.

Mehr…
16.04.2019

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.: Horst Kottmeyer zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt

Mehr…
12.04.2019

Tag der Logistik 2019 - „Vom Klicken bis zum Klingeln“ Logistikberufe erleben

Berufsorientierung am Tag der Logistik 2019 in Neuss.

Mehr…
Mehr dazu…

Partnerschaften/ Mitgliedschaften