Neue Wege gehen • Beratung • Qualifizierung • Umschulung • Weiterbildung

Bildungsangebote

Egal ob Erstausbildung, Existenzgründung, Fortbildung oder berufliche Veränderung: Mit unserem Bildungsangebot machen wir Sie fit für die Herausforderungen des Berufslebens in der Logistikbranche. Finden Sie hier passende Angebote:

Seminare für Fach- und Führungskräfte 2018

Hier gelangen Sie zu unseren Seminaren für Fach- und Führungskräfte.

Mehr dazu…

Qualifizierungen/ Umschulungen

Hier gelangen Sie schnell zu unseren Qualifizierungs- und Umschulungsangeboten in NRW.

Mehr dazu…

Angebote für Auszubildende

Hier finden Sie unsere Prüfungsvorbereitungskurse und Zusatzqualifikationen für Auszubildende in NRW.

Mehr dazu…

FABS

Unsere Fahrlehrerausbildungsstätte mit Sitz in Münster ist Ihr kompetenter und verlässlicher Partner im Bereich Fahrlehrerausbildung, Fortbildung, gesetzliche Qualifizierung und Unternehmensberatung.

Mehr dazu…

Bildungswerk Verkehr Wirtschaft Logistik NRW e.V.

Das Bildungsinstitut des Arbeitgeber- und Unternehmerverbandes Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V.

Qualifizierungen/ Umschulungen

Weiterbildungen/ Fortbildungen

Seminare für Fach- und Führungskräfte

Qualifizierungen/ Umschulungen

Sie wollen sich beruflich umorientieren und neue Perspektiven für sich erschließen? Wenn es darum geht neue Wege im Berufsleben einzuschlagen, dann ist unser Angebot das Richtige für Sie. Ob eine sechsmonatige Qualifizierung oder eine komplette Umschulung über bis zu vierundzwanzig Monate. Egal ob der gewerblich-technische oder der kaufmännische Bereich. Es gibt viele Zugangsmöglichkeiten zu den zukunftssicheren Berufen der Logistik.

Mehr Informationen

Weiterbildungen/ Fortbildungen

Unser Angebot an Fortbildungen ebnet Ihnen Wege, wenn es darum geht sich beruflich zu entwickeln. Erlangen Sie ergänzende Qualifikationen, etwa im Rahmen einer Gefahrgutfahrerschulung (ADR). Oder erweitern Sie Ihre Kompetenzen - durch eine Verkehrsleiterschulung (Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr IHK) oder eine Aufstiegsfortbildung zum Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik (IHK). Unser Angebot macht Sie fit für zukünftige berufliche Herausforderungen.

Mehr Informationen

Angebote

Führer von Fahrzeugen, die gefährliche Güter befördern, müssen bei Aufnahme ihrer Beschäftigung eine Erstschulung und bei Ausübung ihres Berufs alle fünf Jahre eine Auffrischungsschulung absolvieren. Erst- und Auffrischungsschulung schließen mit einer Prüfung ab. Die ADR-Bescheinigung bestätigt, dass der Fahrzeugführer an einer Schulung teilgenommen und die Prüfung bestanden hat. Die Erstschulung besteht aus Basiskurs und Aufbaukursen. Das zu befördernde Gut und die Menge bestimmen, welche Erstschulungen nachgewiesen werden müssen. Wichtigstes Ziel der Schulung ist es, den Fahrzeugführern die Gefahren bewusst zu machen, die mit der Beförderung gefährlicher Güter verbunden sind, und ihnen Grundkenntnisse zu vermitteln, die erforderlich sind, um die Gefahr eines Zwischenfalls auf ein Mindestmaß zu beschränken und, sofern ein solcher eintritt, ihnen zu ermöglichen, die Maßnahmen zu treffen, die für ihre eigene Sicherheit, die der Allgemeinheit und zum Schutz der Umwelt sowie zur Begrenzung der Folgen des Zwischenfalls erforderlich sind.

Mehr dazu

Dieses Modul ist für alle verpflichtend, die als  Entsorgungsfachbetrieb die Aspekte Lagern, Sortieren, Umschlagen oder Behandeln zertifizieren lassen wollen.

Es kann nur von Teilnehmern des Fachkundelehrganges gem. § 5 Abs. 1 Nr. 2 AbfAEV und § 9 Abs. 2 Nr. 3 EfbV (Grundlehrgang) im Anschluss an diesen Lehrgang besucht werden. Er muss innerhalb von einem Vierteljahr beim gleichen Lehrgangsträger besucht werden wie der Grundlehrgang. Das Zusatzmodul ist im Rahmen des Grundlehrgangs unter dem Aktenzeichen.: 52.04.93.32.16 von der BezReg Düsseldorf anerkannt worden.

Mehr dazu

Das Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) regelt in Deutschland die Güterbeförderung mit Kraftfahrzeugen für den gewerblichen Güterkraftverkehr und den Werkverkehr. Wer sich als Unternehmer im gewerblichen Güterkraftverkehr mit Fahrzeugen über 3,5 Tonnen selbstständig machen will, benötigt dazu neben der Gewerbeanmeldung eine Güterschadenhaftpflichtversicherung und eine Transportgenehmigung.
Um die Transportgenehmigung bei der zuständigen Verkehrsbehörde zu erhalten, muss der Unternehmer drei Bedingungen erfüllen: persönliche Zuverlässigkeit, finanzielle Leistungsfähigkeit und fachliche Kenntnisse.
Der Nachweis der fachlichen Kenntnisse kann u.a. über das erfolgreiche Bestehen einer "Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr" vor einer Industrie- und Handelskammer nachgewiesen werden. Zur besseren Vorbereitung auf diese Fachkundeprüfung bietet Ihnen das BVWL einen eigenen Vorbereitungslehrgang an.
 

Mehr dazu

Führer von Fahrzeugen, die gefährliche Güter befördern, müssen bei Aufnahme ihrer Beschäftigung eine Erstschulung und bei Ausübung ihres Berufs alle fünf Jahre eine Auffrischungsschulung absolvieren. Erst- und Auffrischungsschulung schließen mit einer Prüfung ab. Die ADR-Bescheinigung bestätigt, dass der Fahrzeugführer an einer Schulung teilgenommen und die Prüfung bestanden hat. Die Erstschulung besteht aus Basiskurs und Aufbaukursen. Das zu befördernde Gut und die Menge bestimmen, welche Erstschulungen nachgewiesen werden müssen. Wichtigstes Ziel der Schulung ist es, den Fahrzeugführern die Gefahren bewusst zu machen, die mit der Beförderung gefährlicher Güter verbunden sind, und ihnen Grundkenntnisse zu vermitteln, die erforderlich sind, um die Gefahr eines Zwischenfalls auf ein Mindestmaß zu beschränken und, sofern ein solcher eintritt, ihnen zu ermöglichen, die Maßnahmen zu treffen, die für ihre eigene Sicherheit, die der Allgemeinheit und zum Schutz der Umwelt sowie zur Begrenzung der Folgen des Zwischenfalls erforderlich sind.

Mehr dazu

Seminare für Fach- und Führungskräfte

Als Bildungsträger des Verband Verkehrswirtschaft und Logistik NRW e.V. kennen wir die allgemeinen Bildungsbedarfe der Logistik-Branche und bilden sie mit unserem Angebot ab.

Beruflichen Erfolg sichern und sich auf neue Anforderungen vorbereiten. Unser Angebot an Seminaren für Fach- und Führungskräfte stattet Sie mit dem nötigen Rüstzeug aus.
Die Entwicklung von Soft-Skills im Bereich Mitarbeiterführung und Selbstmanagement steht dabei ebenso im Fokus, wie benötigte Hard-Skills, etwa die Kalkulation von Logistikprojekten. Ergänzt wird die Angebotspalette durch die Vermittlung und Aktualisierung von Faktenwissen, etwa zu rechtlichen und verwaltungstechnischen Themen.

Mehr Informationen

Angebote

Nicht nur Sicherheit vermitteln, sondern sensibilisieren, partizipieren und überzeugen.

Um Sicherheit im Unternehmen weiterzuentwickeln, gilt es nicht nur Sicherheitsregeln zu vermitteln. Führungskräfte müssen in der Lage sein, für sicherheitsgerechtes Verhalten zu sensibilisieren, ihre Mitarbeiter zu partizipieren und mit Argumenten zu überzeugen.

Mehr dazu

Ziel dieses Seminares ist, Ihre Kenntnisse im Bereich der Kommunikation zu verbessern und professionell zu telefonieren.

Mehr dazu

Der Markt für Unternehmensverkäufe ist in Bewegung – viele Unternehmer sind auf der Suche nach einer Nachfolgelösung oder einem Partner für eine weitere Expansion. Ein Unternehmensverkauf ist in der Regel ein einmaliger Vorgang, der wohl vorbereitet und professionell durchgeführt werden muss, so er denn zu einem Erfolg werden soll.

Mehr dazu

Die Konkurrenzsituation im Straßengüterverkehr erfordert mehr denn je ein straffes Kostenmanagement und eine aufwandsgerechte Preiskalkulation. Sachbezogene Preisverhandlungen erfordern genaue Kenntnis über die eigene Kostensituation.

Mehr dazu

Der grundlegende Umgang mit Auszubildenden erfordert neben fachlicher Kompetenz eine Reihe von weiteren Fähigkeiten. Es geht dabei u. a. um Führung, Kommunikation, Motivation, Unterstützung und Wertschätzung, aber auch um Leistungsforderung/-förderung. Die Verzahnung dieser und anderer Themen ist im Rahmen der verwaltungsinternen Berufsausbildung ein Schlüssel, um aus Berufsanfängern qualifizierte Mitarbeiter/-innen für morgen zu entwickeln. Gerade für junge Menschen beim Berufseinstieg gelten aber besondere Rahmenbedingungen und Gesetzmäßigkeiten. Sie stehen noch am Anfang ihres Berufslebens und haben vielfach andere Einstellungen, Verhaltensweisen und Erwartungshaltungen als erfahrene Mitarbeiter/-innen.

Mehr dazu

Bildungsstandorte

Dortmunder U

Dortmund

Im Spähenfelde 51
44143 Dortmund

Telefon: +49 (0)231 5569800
Telefax: +49 (0)231 55698077
E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.

Anfahrt

Aktuelles

19.04.2018

"Logistik ist grenzenlos!"

Zum neunten Mal informiert der VVWL NRW in Zusammenarbeit mit in Ostwestfalen organisierten Logistikunternehmen und dem Rudolf-Rempel-Berufskolleg, am 19. April 2018, ab 11:25 Uhr bis ca. 13:30 Uhr in Bielefeld über das Leistungsspektrum der Logistikbranche.

Mehr…
23.03.2018

Für Arbeitnehmer - Staatliche Förderung von Logistik-Fortbildungen

Lebenslanges Lernen? Weiterbildung? Wie kann dies finanziert werden?

Mehr…
27.02.2018

Münster - Teilnehmer und Teilnehmerinnen bestehen erfolgreich IHK-Abschlussprüfung zur "Fachkraft für Lagerlogistik (IHK)"

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Münsteraner Kurses FKLL15 schlossen im Januar 2018 erfolgreich Ihre Umschulung zur "Fachkraft für Lagerlogistik (IHK)" mit Bestehen der IHK-Abschlussprüfung ab. Sie starten jetzt als frisch ausgebildete Fachkräfte ins Arbeitsleben.
Wir wünschen unseren ehemaligen Umschülern und Umschülerinnen persönlich und beruflich alles Gute und viel Erfolg auf Ihrem weiteren Weg!

Mehr…
22.02.2018

Berufsperspektiven mit guten Zukunftsprognosen

Das BVWL informierte über Logistikberufe auf der Bildungsträgermesse „Weiter durch Bildung“ in Coesfeld

Mehr…
01.12.2017

FABS - autonomes Fahren mit einem Tesla während der Fahrlehrerfortbildung am 30.11.2017

Erneut hatten, im Rahmen der Fahrlehrerfortbildung gem. § 33a FahrlG bei der FABS in Münster, die teilnehmenden Fahrlehrer die Möglichkeit, das autonome Fahren im öffentlichen Straßenverkehr selbst zu erfahren.

Mehr…
26.10.2017

Fahrermangel nimmt neue Dimensionen an

BGL-Präsident Wandt zum autonomen Fahren: „Auch im Flugzeug hat der Autopilot den Piloten nicht überflüssig gemacht.“

Mehr…
Mehr dazu...

Partnerschaften/ Mitgliedschaften